Sparen

LUKI träumt vom Tierbuch

Ich habe kürzlich ein tolles Buch über Tiere gesehen, das ich so gerne haben möchte. Leider kostet es 20 Franken und ich weiss nicht, woher ich so viel Geld nehmen soll.

Ich erhalte jede Woche 3 Franken Taschengeld. Damit ich mir das Buch leisten kann, muss ich also mindestens 7 Wochen sparen (7 x 3 Franken = 21). Es ist aber nicht selbstverständlich, dass Kinder von ihren Eltern Taschengeld erhalten. Frühzeitiger Umgang mit Geld zahlt sich für die Kinder aber auf jeden Fall aus.

Wie lernen Kinder den Umgang mit Geld? Einige Tipps von mir an die Eltern.

Tipps zum Thema Taschengeld an die Eltern

Bisher habe ich jeweils die Hälfte von meinem Taschengeld in mein LUKB-Kässeli gelegt, auf dem ich abgebildet bin. Ich liebe das lustige Münzgeräusch, wenn ich das Kässeli schüttle. Auch mein Geburtstagsgeld kommt hier rein. Sobald es gefüllt ist, bringe ich das Geld zur Luzerner Kantonalbank. Dort habe ich ein Sparkonto, das mir meine Eltern bei meiner Geburt eröffnet haben.

Zum Angebot für Kinder

Das Sparkonto macht zwar kein lustiges Geräusch wie das Kässeli, hat aber andere Vorteile:

LUKI mit seiner Einzahlungskarte

Ein Sparkonto ist wie ein riesengrosses Kässeli, das dir gehört, aber bei der LUKB wohnt. Deine LUKI-Karte ist der Schlüssel zum Haus. Im Haus ist das Geld sicher. Niemand kann es dir wegnehmen und du kannst es nicht verlieren. Eine tolle Sache! Das Beste aber ist, dass du von der LUKB Zins dafür bekommst, also zusätzliches Taschengeld. Je länger dein Geld auf der Bank ist und je höher der Betrag, desto schneller vermehrt sich dein Geld.

Ich habe mich entschieden, dass ich mein Geld vom Sparkonto für ein grünes Velo spare. Das Tierbuch kaufe ich vom restlichen Taschengeld, das ich nicht in das Kässeli lege und gedulde mich noch ein bisschen. 

Basteltipp Kässeli

Ein guter Freund hat mir noch zwei tolle Tipps zum Sparen mit auf den Weg gegeben:

  1. Mach eine Liste mit Dingen, die du gerne kaufen möchtest. Warte 30 Tage ab und schau dir die Liste nochmals an. Kauf nun nur die Dinge, die du nach diesen 30 Tagen auch noch haben möchtest.
     
  2. Vergleiche Preise in unterschiedlichen Geschäften. Ev. hat das eine Geschäft gerade eine Aktion/Rabatt, oder das andere Geschäft ist generell günstiger.
LUKI mit seinen ersparten Münzen

Ich habe diese beiden Tipps ausprobiert und sie funktionieren wirklich! In einem anderen Geschäft kostet das Buch nur 15 anstatt 20 Franken. Daher habe ich nun plötzlich genügend Taschengeld. Ich bin wunschlos glücklich, denn ich besitze nun das Tierbuch ohne dass ich Geld aus meinem Kässeli nehmen musste.